Symposium

 

 

 

 


Zum 2. mal trafen sich in diesem Jahr Schüler der Schnitzschule Empfertshausen zum Symposium in Poppenwind. In und um die Scheune von Martin Gennert  wurden aus rohem Holz Kunstwerke und so mancher Wanderer oder angereister bestaunte was die jungen Leute geschaffen haben.
In der Schnitzschule kann man nur kleine Dinge schnitzen, zu hause ist man allein bei der Arbeit und hier kann man endlich gemeinsam an große Projekte ran gehen. Der Zusammenhalt, die Gemeinschaft und das gemeinsame Interesse waren ein Garant für das Gelingen dieser Woche.
Bei meist schlechtem Wetter, es regnete fast nur, wurde die ersten Tage gearbeitet. Aber dann meinte es Petrus doch noch gut mit den jungen Künstlern und die letzten beiden Tage brachten doch noch schönes Wetter.
Bleibt zu hoffen das diese Tradition weiterhin fortgesetzt wird und das Erbe der alten Meister welche dieses Handwerk bereits in Poppenwind ausübten durch diese jungen Künstler weitergeführt wird.

img1.gif